bahn-seminar.info       Regeln - Fachbegriffe - Erläuterungen

bahnbetriebsstelle.de

Fahrzeuge

Dieser Bereich umfasst eine Übersicht der heute gängigsten Fahrzeugbaureihen und -bauarten sowie ihrer technischen Daten - von Diesel- und Elektrolokomotiven, über Triebwagen und -züge bis zu Reisezug- und Güterwagen.



Allgemein  [1][4]

Fahrzeuge im Sinne der Eisenbahn sind Schienenfahrzeuge, die in der Lage sind, sich spurgeführt auf Schienen zu bewegen. Dazu gehören angetriebene und nicht angetriebene Fahrzeuge.


Schienenfahrzeuge werden unterschieden in Regel- und Nebenfahrzeuge.



Eisenbahnen und Halter von Eisenbahnfahrzeugen sind verpflichtet, ihren Betrieb sicher zu führen und die Eisenbahnfahrzeuge in betriebssicherem Zustand zu halten. Dies gilt für alle Fahrzeuge gleichermaßen, seien es nun Lokomotiven, Triebzüge, Triebwagen, Nebenfahrzeuge, Reisezugwagen oder Güterwagen.


Das Eisenbahn.Bundesamt begleitet als Zulassungs- und Aufsichtsbehörde den gesamten "Lebenszyklus" der Eisenbahnfahrzeuge von der Herstellung über die erstmalige Inbetriebnahme und weiter über ihre regelmäßige Verwendung und Instandhaltung hinaus bis zu ihrer endgültigen Außerbetriebnahme. [4]


(siehe Zulassung und Außerbetriebnahme)



Regelfahrzeuge  [2]

Regelfahrzeuge unterscheiden sich in Triebfahrzeuge und nicht angetriebene Wagen. Diese Fahrzeuge müssen den "Regeln" (daher die Bezeichnung) der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (EBO) entsprechen. Ein wesentliches Merkmal der Regelfahrzeuge ist, dass sie in Züge eingestellt werden oder, wenn sie einen Antrieb besitzen, selbst als Zug fahren dürfen.


■  Triebfahrzeuge (Tfz)

Triebfahrzeuge, abgekürzt Tfz, sind Fahrzeuge mit eigenem Antrieb, die in der Lage sind, sich selbst sowie einen Wagenzug aus mehreren Fahrzeugen zu befördern.


Dazu gehören:

(Quelle: Siemens AG)

(Quelle: Eric Otten / bahnbilder.de)








■  Wagen

Als Wagen werden nicht angetriebene Fahrzeuge bezeichnet, die keine Triebwagen sind. Wagen können in Züge eingestellt werden und dabei Fahrgäste oder Güter aufnehmen.


Dazu gehören:

Reisezugwagen

(Quelle: kdtroeger.de)

Steuerwagen

(Quelle: kdtroeger.de)

Gepäckwagen




Autoreisezugwagen




Güterzugwagen




Postwagen






Nebenfahrzeuge  [2]

Nebenfahrzeuge werden unterschieden in Nebenfahrzeuge mit Kraftantrieb und Nebenfahrzeuge ohne Kraftantrieb.


Schwere Nebenfahrzeuge




Kleinwagen (Kl)




Schwerkleinwagen (Skl)




Zweiwegefahrzeuge






Fahrzeugeinstellungsregister

Zur Registrierung von Schienenfahrzeugen in Deutschland verwaltet das Eisenbahn-Bundesamt gemäß Artikel 33 der Richtlinien 2008/57 / EG ein nationales Fahrzeugeinstellungsregister.



Fahrzeuganschriften und -nummern  [6]

■  Fahrzeugnummerierung

Jedes Fahrzeug verfügt über eine eindeutige Fahrzeugnummer, deren Vergabe in Deutschland dem Eisenbahn-Bundesamt obliegt. Diese Nummer beschreibt nicht nur die grundlegenden Merkmale des Fahrzeugs, sondern macht Fahrzeuge gleicher Bauart auch identifizierbar.


■  Allgemeine Anschriften und Zeichen

Allgemeine Fahrzeuganschriften verweisen auf die verschiedenen Eigenschaften und technischen Merkmale eines Fahrzeugs.


■  Gattungszeichen

Gattungszeichen geben die Gattung an, in die Güter- und Reisezugwagen sowie Triebwagen und Triebzüge eingeteilt sind.



Baureihen

Übersicht aller Fahrzeuge:


■  Elektrolokomotiven

Baureihe 101



Baureihe 103



Baureihe 111



Baureihe 112



Baureihe 114



Baureihe 120



Baureihe 143



Baureihe 145



Baureihe 146



Baureihe 152



-

ÖBB Rh 1016

"Taurus 1"

Siemens ES 64 U1

Baureihe 182

ÖBB Rh 1116

"Taurus 2"

Siemens ES 64 U2

Baureihe 183

ÖBB Rh 1216

"Taurus 3"

Siemens ES 64 U4

Baureihe 189



Baureihe 191


Vectron DC

Baureihe 192


Vectron AC

(mittlere Leistung)

Baureihe 193


Vectron AC

(hohe Leistung)

Baureihe 193


Vectron MS


■  Diesellokomotiven

Baureihe 218



Baureihe 232



Baureihe 245



Baureihe 246



Baureihe 247


Vectron DE


■  Elektro-Triebzüge

Baureihe 401


ICE 1

Baureihe 402


ICE 2

Baureihe 403


ICE 3

Baureihe 406


ICE 3 M

Baureihe 407


Velaro D

Baureihe 411


ICE-T  (7-tgl.)

Baureihe 412


ICx

Baureihe 415


ICE-T  (5-tlg.)

Baureihe 422



Baureihe 423



Baureihe 424



Baureihe 425



Baureihe 426



Baureihe 430



Baureihe 442





Literaturquelle:

[1]  Ril 408.0101A01 "Fahrzeuge" - gültig ab 13.12.2015

[2]  Ril 408.0101A01 "Regelzeuge" - gültig ab 13.12.2015

[3]  Ril 408.0101A01 "Nebenzeuge" - gültig ab 13.12.2015

[4]  EBA Website: Fahrzeuge, Betrieb

[5]  EBA Website: Fahrzeugeinstellungsregister

[6]  J. Janicki und H. Reinhard, "Schienenfahrzeugtechnik", BFV Bahn Fachverlag, 2. Auflage, 2008, S. 135